Allerlei

Updates für unsere Smartphones

Heute darf ich mich hier auch mal wieder zu Wort melden. Da es um das Thema Technik geht, ist es auch eher mein Metier :D Wir sind ja seit diesem Jahr auch Besitzer von Smartphones und für diese gab es jetzt die erwarteten Updates, kurz vor Weihnachten.

Auf beiden Telefonen läuft Android als Betriebssystem. Kurz vor Weihnachten, haben die Hersteller HTC und LG wichtige Updates für einige Modelle aus ihrer Produktpalette ausgeliefert. Lange waren sie angekündigt und in beiden Fällen gab es großen Unmut der Kunden, in Bezug auf die Informationspolitik. Die Updates waren schon lange angekündigt, jedoch waren beide Hersteller nicht in der Lage, einen halbwegs eingrenzbaren Termin zu nennen. LG zeigte auf seiner Webseite sogar das Update als verfügbar an, obwohl es nicht der Wahrheit entsprach. Nachfragen oder Hinweise der Kunden wurden ignoriert oder nur mit Standard E-Mails beantwortet. Die Lieblingsantworten von HTC beinhalteten hingegen: „vorraussichtlich“. Naja, zumindest hat sich das Warten in sofern gelohnt, als dass die Updates jetzt erschienen sind.

Aber fangen wir von vorn an. Im Sommer diesen Jahres hatten wir ein iPad gewonnen. Es handelte sich dabei um eine Version ohne 3G, so dass man immer auf WLAN angewiesen ist, wenn man ins Internet möchte. Was es mit dem Update für die Smartphones zu tun hat, darauf komme ich gleich ;)

Update für mein HTC Wildfire

Kurze Zeit später gab mein altes Nokia den Geist auf. In unregelmäßigen Abständen zeigte es an, dass die SIM Karte nicht eingelegt sei. Da das Gerät neu gerade einmal 35 Euro gekostet hatte, überlegte ich mir den Schritt, mich ein wenig umzusehen, was es für günstige Smartphones gibt. Nach ein wenig Recherche, bin ich bei dem Wildfire von HTC gelandet. Da es mein erstes Smartphone war, wollte ich gern ein Einsteigergerät haben und dieses Modell für unter 300,- Euro hatte alles mit an Board, was ich gerne haben wollte. Es hat mich allerdings auch aus einem anderen Grund interessiert, denn ich hatte schon Ankündigungen gelesen, dass es auch das Update auf Android 2.2 – Froyo (Abkürzung für Frozen Yogurt :wink: ) erhalten soll.

Jetzt kann ich den Kreis zu dem iPad schließen, denn Froyo unterstützt die Tethering Funktion. Damit kann ich ein Smartphone in einen portablen Hotspot verwandeln, so dass andere Geräte per WLAN ins Internet können. Da die Aldi Talk Karten diese Freigabe erlauben, habe ich mich darauf gefreut. Nicht jeder Mobilfunkanbieter gestattet diese Funktion! So kann ich meine mobile Internetflat auf meinem Wildfire buchen und durch die Freigabe auch überall mit dem iPad ins Internet gehen. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Vorteile, die Froyo mit sich bringt. Es benötigt weniger Arbeitsspeicher und es ist möglich die Apps auf die SD Karte zu speichern, so dass sich der interne Speicher nicht zu schnell füllt.

Hier habe ich für euch noch einmal das offizielle Video zu Android 2.2 Froyo:

Am Montag dem 20. Dezember war es dann auch endlich soweit. Das Update kam per OTA (Over-the-air) heraus. Das bedeutet, es muss nicht über einen PC oder sonstige Software installiert werden. Das Telefon zieht sich das Update direkt aus dem Internet und installiert es. Ich musste es natürlich gleich ausprobieren. Es hat alles ohne Probleme funktioniert. Mein Wildfire ist jetzt spürbar schneller und der Großteil meiner Apps ist jetzt auf der SD Karte. Aber was mich am meisten freut, ich kann endlich auch mit unserem iPad unterwegs ins Internet gehen :D

Kleiner Hinweis am Rande: Für ein Update sollte ein Handy immer voll aufgeladen sein und falls möglich, sollte WLAN für die Verbindung zum Internet genutzt werden, da es schon mehrere MB sein können.

Update für Susis LG GT540 Optimus

Susi konnte sich das Geld für ein Handy sparen, denn sich hatte ein ein LG GT540 Optimus bei der LG Blogparade gewonnen. Das Gerät hat wirklich viel Aussattung, für ein Produkt in dieser Preisklasse: GPS, WLAN, UMTS, 3MP Kamera und viele weitere Funktionen. Telefonieren soll damit ebenfalls möglich sein   :D

Auch auf ihm läuft Android als Betriebssystem. Im Gegensatz zu meinem Handy ist jedoch noch mit der Version 1.6 (Donut) ausgeliefert worden. So konnte ich es nachvollziehen, dass viele Besitzer sehnsüchtig auf das Update auf 2.1 gewartet haben.

Nachdem das Handy bei uns angekommen war, schaute ich sofort, ob ein Update geplant war. Und siehe da, ja es war angekündigt. Auf der Webseite wurde auch angezeigt, dass es ein Update für dieses Modell gibt. Also installierte ich die Software von LG auf meinem Laptop und wollte das Handy aktualisieren. Doch leider wurde hier kein verfügbares Update angezeigt. Also die Jungs von Google auf die Suche geschickt :idea: Das Ergebnis war ernüchternd. die Aktualisierung wurde angeboten, jedoch wegen Fehlern wieder zurückgezogen. Der Hinweis auf der Webseite blieb jedoch.

Ich schickte eine Mail an LG, mit der Bitte die falsche Anzeige zu entfernen, da diese nur zur Verwirrung führe. Ich bekam als Antwort, dass man sich darum kümmern werde. Natürlich geschah nichts.

Am 24.12. sah ich dann einen Hinweis im Forum von LG. Also stöpselte ich das Handy wieder an meinen Laptop und startete die Update-Software. Frohe Weihnachten! Da war es. Das Programm erledigte alles automatisch. Auf jeden Fall sollten vorher alle Daten gesichert werden! Bis auf die Kontakte der SIM Karte und die Daten auf der SD Karte, wird alles andere überschrieben.

Warum Updates?

Susi konnte meine Ungeduld nicht wirklich nachvollziehen :hm: Die Updates sind jedoch auf jeden Fall nützlich. Sie bringen in der Regel neue Funktionen mit sich und holen oft sogar noch mehr Leistung aus den Geräten heraus. Besonders bei Einsteigermodellen wie dem HTC Wildfire oder dem LG Gt540 Optimus mit etwas „schwacher“ Hardware, macht sich dies schnell bemerkbar! Aber es werden auch viele kleine Fehler behoben, so dass die Betriebssysteme stabiler laufen.

Im Fall von dem Smartphone von Susi, bringt die Aktualisierung auf Android 2.1 jetzt den Zugriff auf deutlich mehr Apps. Mein HTC Wildfire ist wahrscheinlich sogar für die erst kürzlich erschienene Android 2.3 (Gingerbread) Version geeignet. Ob und vor allen Dingen wann HTC es anbietet, darüber mache ich mir keine Gedanken. Aus der Erfahrung heraus werde ich den Ankündigungen dieser Hersteller auch keine Beachtung schenken. Interessant wird es für mich erst, wenn Aktualisierungen auch wirklich da sind.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

:) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen