Food, Lifestyle

Abnehmen mit der Beavita Vitalkost

Das neue Jahr hat längst begonnen und es wird Zeit die guten Vorsätze endlich umzusetzen. Bereits im letzten Jahr habe ich schon versucht ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden, was mir auch teilweise gelungen ist. Leider habe ich mein Ziel noch lange nicht erreicht, zumal durch die Weihnachtszeit auch wieder zwei Kilo dazu gekommen sind.  :huch:

Im Grunde weiß ich ja, was ich tun muss, um effektiv abzunehmen. Mehr Bewegung und gleichzeitig weniger essen – keine Süßigkeiten, kein Fastfood und kein Alkohol. Nur leider ist das leichter gesagt als getan. :oehm: Ich führe ständig einen Kampf mit meinem inneren Schweinehund, denn der hat scheinbar andere Pläne. ;)

Damit am Anfang meiner Diät die Pfunde ein wenig schneller purzeln, habe ich mir Unterstützung in Form von Diätdrinks besorgt. Noch vor einigen Monaten war ich absolut gegen solche die Diätdrinks, doch inzwischen habe ich meine Meinung geändert, denn dies ist für mich die einfachste Variante, da ich weder Punkte zählen mag oder komplizierte Gerichte kochen möchte. Schon einmal habe ich gute Erfahrungen mit dem Produkt Almased gemacht, doch der Geschmack ist sehr gewöhnungsbedürftig und daher wollte ich dieses Mal eine Alternative, die besser schmeckt und etwas günstiger ist. Mein Wahl fiel auf die Vitalkost von Beavita, im Online-Shop von nu3 – die Nährstoffexperten! erhältlich ist.

nu3 – DIE NÄHRSTOFFEXPERTEN ist Deutschlands führender Anbieter für intelligente Ernährung. Der Online-Shop hat viele bekannte Marken und alle wertvolle Nährstoffe für Gesundheit, Naturkost, Nahrungsergänzung, Produkte für die Schönheit und aus der Natur. zusätzlich findet man im nu3-Blog und im nu3-Lexikon viele praktische Tipps, ausführliches Hintergrundwissen und neueste Erkenntnisse aus der Welt der Nährstoffe.

Natürlich zum Ziel – mit der BEAVITA Vitalkost!

  • Mahlzeitersatz, der im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zur Gewichtsabnahme und -kontrolle beiträgt
  • Mit hochwertigen Proteinen aus Soja und Molke sowie wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen
  • Der hohe Proteinanteil deckt den erhöhten Eiweißbedarf während einer Diät und verhindert den Abbau von stoffwechselaktiver Muskelmasse
  • Mit leckerer Vanillenote und natürlicher Süße aus Stevia wird jeder Shake zum Genuss
  • Nur 211 kcal pro Mahlzeitersatz

Bereits nach kurzer Zeit erreichte mich das Beavita 14 Tage-Diät-Paket, welches aus drei Dosen Beavita, einem Shaker und einem Diätplan besteht. Dazu gabe es noch ein Päckchen Goja Beeren und ein Poster, genauer gesagt eine Infografik zum Thema Abnehmen. ;)

Der 14-Tage-Diätplan der in vier Phasen aufgeteilt.

  • In der Startphase werden alle drei Mahlzeiten am Tag durch einen Vitalkost-Shake ersetzt. Währenddessen darf man so viel Wasser und Gemüsebrühe trinken wie man möchte.
  • In der zweiten Phase werden zwei Mahlzeiten mit der Beavita Vitalkost ersetzt. Bei der dritten Mahlzeit sollte kalorienbewusste Ernährung achten. Rezepte dazu findet man in der Broschüre und auf der Internetseite
  • In der dritten Phase wird eine der drei Mahlzeiten durch einen Shake ersetzt.
  • In der vierten Phase wird nur bei Bedarf eine Mahlzeit mit dem Shake ersetzt.

Die Startphase habe ich gleich mal übersprungen und habe ich gleich mit der zweiten Phase begonnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es mir zu viel Energie raubt, wenn ich nicht wenigstens eine richtige Mahlzeit am Tag esse. ;) Letzten Montag begann ich dann morgens mit meinem ersten Shake. Bei meiner Größe benötige ich 4 Esslöffel des Pulvers, welches dann mit 200 ml Wasser oder 200 ml Milch gemischt wird.  Ich nehme grundsätzlich Wasser, um nicht noch Extra-Kalorien zu mir zu nehmen. Fürs mischen kann man den praktischen Shaker nehmen, damit alles gut durchgemischt wird. Ich finde jedoch, dass sich Beavita besser auflöst, als andere Produkte.  Die Konsistenz ist minimal körnig bzw. recht cremig.

Geschmacklich hat mich Beavita echt überrascht, denn es schmeckt wirklich gut, es viel süßer und vanilliger als erwartet.  :) Ich habe auch das Gefühl, dass es ganz gut sättigt und ich bis zur nächsten Mahlzeit keinen Hunger verspüre. Jedoch sollte man zwischendurch immer viel trinken. Empfehlenswert sind Wasser, ungesüßte Tees und Gemüsebrühe. Falls ich meinen Shake gerne mal aufpimpen möchte, so könnte ich beispielsweise auch pürierten Früchte hinein geben.



Im großen und Ganzen trinke ich brav jeden Tag meine Shakes, nur am Wochenende da gelingt mir das nicht so gut. Mein Mann und ich frühstücken dann gerne gemeinsam und das will ich auch so beibehalten. Ein paar Gramm habe ich bereits abgenommen, doch besser wird erst, wenn ich auch wieder regelmäßig Sport mache. ;) Um langfristig mehr abzunehmen, werden ich Phase 2 sehr viel weiter ausdehnen und in Zukunft werde ich hier auf dem Blog regelmäßig über mein Abnehmprojekt berichten. :) Mit den folgenden Gutscheincodes könnt ihr bei nu3 fleißig sparen. :)


Für Neukunden: 15% Gutschein für nu3 Produkte und BEAVITA


Für alle Kunden: 10% Gutschein für nu3 Produkte und BEAVITA

Jetzt für den Newsletter anmelden und -10% Gutschein erhalten!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

11 Kommentare

  • Antworten Daggi 16. Februar 2014 at 11:03

    Ich kenn das, ich brauche für die Startphase auch Nahrungsersatz, weil ich sonst gar nicht rein komme und irgendwann kommt ein Loch (meist Weihnachten), dann kommen wieder ein paar Kilo drauf und irgendwann krieg ich wieder den Rappel.

    Immerhin treibe ich zwei bis drei Mal die Woche Sport, ich bin froh, dass ich da den Start wieder geschafft habe, nachdem ich zwischen Oktober und Dezember nichts gemacht habe. Aber wenn Du drei Mal die Woche Sport machst und an den Süßigkeiten nicht vorbei gehen kannst, bringt es leider nichts :( Muss mich endlich mal wieder aufrappeln und in Selbstbeherrschung üben. Viel Glück!!!

  • Antworten Elissa Schmidt 8. April 2014 at 21:26

    Hallo susi :)

    Auch ich möchte gerne ab morgen mit Beavita anfangen. Nach deinen Informationen ist dieses Produkt sehr gut von Geschmack!? Also ich hab mal Erfahrung mit Almased gemacht. Meine Meinung dazu? Überhaupt nicht mein Fall!! Ich hab meine startphase bis zu 5 Tagen ausgedehnt und ab dem 5 Tag musste ich mich beinahe übergeben, wegen dem Geschmack und den Klumpen die darin geschwommen sind. Bei Beavita will ich einen Neustart mit einem guten und hoffentlich weniger Klumpen wagen. Ich hah ehrlich gesagt angst, mir morgen den shake anzurühren.

    Aber dank dir bin ich etwas positiver eingestellt und hoffe das ich die 2 Wochen durchziehen kann.

    Falls du mir irgendwelche tipps bezüglich Beavita geben kannst, würde ich mich darüber wirklich freuen!

    Mit freundlichen grüßen

    Elissa :)

    • Antworten Susi 9. April 2014 at 19:28

      Ja, geschmacklich finde ich es besser. Es ist etwas süßer. Was die Klumpen betrifft, so hilft nur fleißig rühren.
      Mit Schütteln kriege ich die nicht weg, ich rühre halt mit nem Löffel. :)

      Tipps habe ich ansonsten kein. Durchhalten muss man und das ist so schwer, besonders weil ich auch gerne esse. :)
      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen. Mich würde auch deine Meinung über Beavita interessieren.

      Liebe Grüße
      Susi

  • Antworten Lisa 24. April 2014 at 01:47

    Sehr toller Beitrag, nu3 ist auch eines meiner Favoriten :)

  • Antworten Sandra 2. September 2014 at 13:17

    Also ich finde Beavita viel zu süß.Ich habe mit Yokebe 20 Kilo abgenommen.Zwischendurch bekam ich von nu3 (übrigens sehr guter Shop) eine Beavita Probepackung.Mich hats fast umgehauen wie süß das war,defenitiv nichts für mich.Naja jeder hat einen anderen Geschmack.Im Prinzip sind vom Inhalt und Aufbau solche Shakes alle das gleiche,sei es Yokebe,Almased,oder eben Beavita.Nu Yokebe zum Beispiel ist bei weiten nicht so extrem süß.In Beavita sind denn auch 7.5g Zucker pro Portion enthalten.

    Tschüss

  • Antworten Drella 22. September 2014 at 15:26

    Habe heute einen Start mit Beavita probiert. Der Geschmack war so unerträglich, dass ich mich nach 3 Schlücken übergeben musste. Absolut NICHT empfehlenswert.

    • Antworten Susi 23. September 2014 at 09:25

      Vermutlich ist Beavita einfach nichts für dich. Das ist Geschmackssache. Ich finde es durchaus trinkbar.

  • Antworten Frau Berner 25. Januar 2015 at 20:17

    Hallo, wie ist es euch denn weiter ergangen mit Beavita? Habt ihr viel abgenommen?

  • Antworten Carina 18. Februar 2015 at 09:49

    Hallo, ich habe heute Morgen den ersten Beavita Shake probiert. Mir ist es fast hochgekommen. Meine Frage daher: Habe ich etwas falsch gemacht? Es ist sehr süß und sehr vanillig, das stimmt. Aber ich hatte das Gefühl dass ich Sand trinke. Ich habe es mit Milch in einem Shaker hergestellt. Habe ich zu wenig geschüttelt? Mir graut es vor heute mittag….
    Hunger verspüre ich keinen. Absolut nicht. Auch der Gang heute morgen durch den Bahnhof mit den vielen leckeren Gerücken von Brot, Kuchen, Kaffee etc konnte mich nicht locken. Ich will es unbedingt durchhalten. Was kann es mir einfacher machen es zu trinken?
    DANKE für Eure Hilfe….

  • Antworten Frau Berner 1. März 2015 at 08:49

    Hallo Carina
    Ich habe den Shake immer mit Wasser gemischt und dabei recht intensiv und lange geschüttelt. Nach dem ersten Shake ging es mit wie dir, dann habe ich erstens seeehr kaltes Wasser genommen und zweitens stark geschüttelt, es hat sich dann sogar ein Schäumchen gebildet *grins*.

  • Antworten HIAS 5. August 2015 at 09:09

    Hallo! Ich bin momentan in Phase 2.
    Kleiner Tipp: wenns zu süß ist, nehmt mehr Wasser! 200 ml Wasser ist für 4-5 EL relativ wenig.
    Es trinkt sich mit einer größeren Menge Wasser viel einfacher…
    und um keine Klumpen zu haben nehmt ihr am besten einen kleien Schneebesen ;)
    LG

  • Hinterlasse einen Kommentar

    :) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »