Aktionen

Obdachlose brauchen Hilfe Arztmobil für Obdachlose

Heute schreibe ich über ein Thema, dass hoffentlich nicht nur mir, sondern auch Euch am Herzen liegt! :)

Gerade im Winter sollten wir auch an die Menschen denken, denen es nicht so gut geht. Viele Hilfsbedürftige und Obdachlose die der Kälte, Regen und Schnee ausgesetzt sind, leiden darunter. Aus diesem Grund hat die Caritas eine Spendenaktion für Menschen gestartet, die im Winter auf der Straße leben.

Das Leben auf der Straße macht krank. Aus Scham wagen sich auf der Straße lebende Menschen nur selten in eine Arztpraxis. Viele von ihnen leiden auch unter psychischen Problemen. Also fährt das Arztmobil zu ihnen. Das Team bietet medizinische Grundversorgung und Beratung. Ist das Arztmobil vor Ort, bildet sich schnell eine lange Schlange. Schließlich sind die Sprechstunden an der Straße, für mehr als 7000 Obdachlose in Berlin und Umgebung, die einzige Möglichkeit auf ärztliche Hilfe. Pro Jahr werden circa 1800 Behandlungen durchgeführt, und der Bedarf wächst kontinuierlich.

Die Krankheiten und Leiden mit denen das Arztmobil täglich zu tun hat, sind vielfältig und reicht Fußpilz, Hühneraugen, Hauterkrankungen, Läuse, Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis Asthma. Auch ernsthafte Verletzungen, wie Knochenbrüche, Bauchkrämpfe, Blinddarmentzündungen oder Blutvergiftungen haben sie schon behandelt. Die schwer Erkrankten bringen die Mitarbeiter des Arztmobils selbst ins Krankenhaus, damit sie auch wirklich dort ankommen. Denn unbehandelt könnten solche Erkrankungen auf der Straße durchaus tödlich enden. :(

Um zu zeigen, wie die Arbeit des Teams im Arztmobil aussieht, hat der YouTube-Star Firas Alshater das Caritas-Arztmobil einen Tag lang begleitet. Er lernte obdachlose Menschen kennen, die krank sind, so auch eine Frau, die seit 17 Jahren auf der Straße lebt, und dank der ärztlichen Hilfe vom Team des Arztmobils gerettet wurde.

Wenn wir krank sind, dann gehen wir zum Arzt – klar. Aber was ist mit denen, die obdachlos sind? Sicher, heutzutage niemand muss obdachlos sein, doch für diese Menschen ist scheint der Weg in ein normales Leben zurück kaum machbar. Wir sollten nicht urteilen, sonder lieber helfen. ;) Ich bin froh, dass es Vereine, wie die Caritas gibt, denn ich mag mir nicht vorstellen, wie es ohne sie wäre.

Damit die Versorgung der Hilfsbedürftigen auch weiterhin gewährleistet ist, ist die Caritas-Obdachlosenhilfe auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützt die Caritas-Obdachlosenhilfe!

Es geht nicht darum eine immense Summe zu spenden, jeder Euro hilft und wenn viele einen Beitrag leisten, dann kommt am Ende eine Menge Geld zusammen. Geld, das so dringend benötigt wird.

Alle Infos zur Caritas, ihrer Arbeit und das Spendenformular findet Ihr auf der Webseite der Caritas.

Bildquellen: Caritas Berlin

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

:) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen