© srki66 - fotolia.com

Mit LED-Strahlern stimmungsvolle Akzente setzen

Die Entwicklung der Lichttechnik hat mit den LED-Leuchten enorme Fortschritte gemacht. Hersteller und Designer haben eine Vielzahl von stilvollen LED-Leuchten hervorgebracht, die Technik und Form auf hohem Niveau Vereinen. So finde ich im Angebot der Händler nicht nur funktionale Strahler mit Standardgehäuse, sondern auch formschöne Leuchten, die jeden Raum optisch aufwerten.

Daneben gibt es Platz sparende Einbaustrahler, die ihre Umgebung in ein warmes Licht von hoher Farbtreue tauchen. Der Helligkeitsgrad hat großen Einfluss darauf, wie ich Licht empfinde. Gedämpft lädt es mich ein, wenn es nicht zu sehr gedimmt wird. Zu dunkel gehalten, würde es mich eher verunsichern, weil ich nicht genug sehe. Mehrere im Raum verteilte LED-Einbaustrahler schaffen eine wohnliche Atmosphäre und lassen kleinere Zimmer größer erscheinen.

LED-Strahler für drinnen und draußen

Hochwertige LED-Strahler finden nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb meines Hauses Verwendung. Für die Ausleuchtung von Terrassen und Eingängen sind LED-Leuchten ideal. Wenn Sie die Bestimmungen der entsprechenden Schutzart erfüllen, kann ich geeignete LED Einbaustrahler flach knapp oberhalb des Bodens anbringen. Das Gehäuse von Leuchten, welche den Vorgaben der Schutzart IP 65 entsprechen, schützt ihr empfindliches technisches Innenleben gegen Staub und Strahlwasser. Wer ebenfalls plant, LED-Leuchten in Außenbereichen zu installieren, sollte sich über die entsprechenden Schutzarten informieren. Das gilt übrigens auch für Leuchten und Strahler, die im Badezimmer und anderen Feuchträumen zum Einsatz kommen sollen.

In trockenen Innenräumen installierte Strahler entsprechen meist der Schutzart IP 20. Die vordere Ziffer des Wertes besagt in diesem Fall, dass das Gehäuse gegen Berührungen von Fremdkörpern ab 12 mm Durchmesser geschützt ist. Leicht mit dem Finger gegen die Leuchte zu tippen, sollte ihr nichts ausmachen. Die Null sagt aus, dass das Gehäuse keinerlei Schutz gegen eindringende Nässe oder Feuchtigkeit bietet. Insofern wäre eine solche Leuchte zur Installation im Badezimmer ungeeignet. Hier ist eher ein Produkt gemäß Schutzklasse IP 44 zu empfehlen, bei dem das Gehäuse auch Schutz gegen Spritzwasser höherer Temperaturen (über 60 Grad Celsius) gewährleistet.

© oliver-marc steffen – fotolia.com

direkte und indirekte Lichtverteilung

Am Arbeitsplatz ist eine direkte und gezielte Lichtverteilung sinnvoll. Sie erlaubt es mir, einzelne Bereiche und Objekte anzustrahlen und optisch hervorzuheben. Die indirekte Lichtverteilung setzt stimmungsvolle Akzente und sorgt für ein gemütliches Wohlfühl-Ambiente. Wenn ich an meine LED-Leuchte einen Phasenabschnittsdimmer mit kompatiblen Leistungsdaten anschließen kann, erhalte ich damit die Möglichkeit, die Helligkeit stufenlos zu regeln. LED-Leuchttechnik ist wirklich eine tolle Sache, die mir bei der Raumgestaltung viele Möglichkeiten bietet.

Bei der Wahl der Strahler muss ich natürlich einige grundlegende Dinge beachten, aber das ist beileibe kein Hexenwerk. Notfalls frage ich einen Experten um Rat. ;) Was die Freude über die hohe Qualität der LED-Leuchten zusätzlich vergrößert, ist die erhebliche Stromersparnis. Gegenüber herkömmlicher Lichttechnik verbraucht LED nämlich nur einen Bruchteil an Energie. Davon profitiere nicht nur ich, sondern auch unsere Umwelt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

:) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »