© deserttrends - fotolia.com

Magisches Island – So rauh und schön

Ein Paradies für Abenteurer und alle, die etwas erleben wollen. Genau das ist Island. Die Insel ist berühmt für seine atemberaubenden Landschaften. Grüne hügelige Täler, speiende Geysire, dampfende Quellen, Vulkane und tosende Wasserfälle, das ist es wohl, was die Besucher auf die Insel zieht?

Fjallsarlon, Vatnajokull National Park, Iceland

Die Islander gelten als die zufriedensten Menschen der Welt. Zudem sind sie sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Doch nicht nur die Menschen sind besonders, sondern auch die Landschaft. Beeindruckende Kulturstätten, Geysire, Fjorde, Wasserfälle und herrliche Aussichtspunkte warten darauf, entdeckt zu werden. Stellt sich nur die Frage: Wo soll man bloß beginnen? Die bekanntesten Wasserfälle des Landes sind der etwa 60 Meter hohe Wasserfall Skogafoss und der 66 Meter hohe Wasserfall Seljalandsfoss.

Aber auch beeindruckende Gletscherformationen und heiße Thermalquellen gibt es in Island. Die bekannteste, die Blaue Lagune, befindet sich ca. 50 Kilometer von Reykjavik  und 5 km nördlich der Ortschaft Grindavík. Die Blaue Lagune ist rund 5.000 qm groß. Sie bezieht warmes Wasser aus dem nahe gelegenen Thermalkraftwerk Svartsengi. Dem milchig schimmernden Wasser, das übrigens 37 bis 42 Grad warm ist, werden sogar heilende Kräfte nachgesagt. ;)

Landmannalaugar, Iceland

Spektakuläre Geysire und Wasserfälle

Innerhalb einer Stunde von Reykjavik kann man bei einer der aktivsten Geysire der Insel sein. Dort wo sich gleich mehrere Geysire befinden, brodelt und dampft es Tag und Nacht. Der Strokkur Geysire gilt als besonders zuverlässig. Er katapultiert regelmäßig alle paar Minuten eine Fontäne Wasserdampf in die Luft. Die heiße Wassersäule erreicht dabei eine Höhe von 25 bis 35 Metern.

Es gibt so unglaublich viel zu sehen und zu entdecken. Timm Ewald von „Berge & Meer“ hat auf seinen Island-Entdecker-Reisen viele interessante Dinge erlebt. So bekam er die Gelegenheit, bei einem Ausritt auf dem Rücken eines Islandpferdes, die Natur aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Er besuchte das Innere eines Vulkans und erfährt bei den Gesprächen mit den Isländern, dass der Glaube an Elfen, Trolle und versteckten Menschen in der isländischen Gesellschaft tief verwurzelt ist.

Was der Reiseexperte Timm Ewald sonst noch alles auf seiner abenteuerlichen Reise erlebt hat, seht Ihr seinem Videotagebuch. Am besten Ihr seht euch den Film über Island selbst an.

Fotos: © deserttrends – fotolia.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

:) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »