Unser Kurztrip nach Münster

Wochenend- oder Kurztrips sind die ideale Gelegenheit, um neue Städte kennen zu lernen. So haben wir beispielsweise schon schöne Tage in Dresden, Erfurt, Bodenmais und Münster verbracht. Auch in diesem Jahr stehen wieder einige Wochenendtrips auf dem Programm, doch zunächst berichte ich euch von unserem Ausflug nach Münster, der damals ursprünglich überhaupt nicht als Wochenendtrip geplant war. 😉 Da wir in der Stadt einen Termin hatten, bot es sich förmlich an, den Aufenthalt etwas auszudehnen. 😉

Da wir nicht erst vor Ort ein Hotel suchen wollten, habe ich im Internet nach einer passenden Unterkunft für uns gesucht und habe über eine Hotelbewertungsplattform das Hotel Kaiserhof in Münster gefunden. Das Vier-Sterne-Superior Hotel liegt in verkehrsgünstiger Lage direkt im Zentrum von Münster und verfügt über 100 Zimmer und Suiten auf fünf thematisierten Etagen. Das Design der Zimmer entsprach unserem Geschmack und auch die Ausstattung ließ keine Wünsche offen. Alle Zimmer und Suiten sind klimatisiert, verfügen über einen großen Flachbildfernseher, Safe, Regenschirm und eine Minibar. Darüber hinaus sind alle Zimmer mit kostenfreien WLAN ausgestattet. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn leider wird dies bei vielen anderen Hotels nur gegen eine Extra-Gebühr angeboten. Unser Zimmer habe ich direkt über die Webseite des Hotels www.kaiserhof-muenster.de gebucht. Bei der Buchung über die Internetseite des Hotel kann man bereits viele Extras dazubuchen und erhält sogar ein kleines Geschenk als Dankeschön für die Online-Buchung. 😉

Ankunft in Münster

Mit der Buchungsbestätigung im Gepäck machten wir uns also auf den Weg nach Münster. Mit Hilfe des Navis war es sehr einfach das Hotel Kaiserhof zu finden, so mussten wir nur noch einen Parkplatz suchen. Was ja in größeren Städten meist ein Problem darstellt. Glücklicherweise stehen den Hotelgästen, die mit dem PKW anreisen, ein hoteleigener und videoüberwachter Parkplatz mit Valet Parking Service zur Verfügung. Dafür wird zwar eine Gebühr fällig, doch bevor man sein Auto fünf Straßen weiter parken muss, zahle ich das gerne.

Hotel Kaiserhof in Münster

Hotel Kaiserhof in Münster

Schon der Empfang im Hotel war sehr höflich und zuvorkommend. Das Einchecken verlief problemlos und wir konnten unser Zimmer beziehen. Unser Zimmer war genau so, wie es zuvor im Internet beschrieben wurde. – modern und stilvoll eingerichtet. Unser Zimmer war sehr geräumig und machte einen schönen und sauberen Eindruck. Auch das Badezimmer war schön groß und verfügte über alle Dinge, die man für einen angenehmen Aufenthalt benötigt. Nett fand ich auch, dass eine kostenfreie Flasche Wasser für uns auf dem Zimmer bereit gestellt wurde.

Zimmer im Hotel Kaiserhof

Zimmer im Hotel Kaiserhof

Badezimmer im Hotel Kaiserhof

Badezimmer im Hotel Kaiserhof

Nachdem wir uns frisch gemacht haben, gingen wir eine Kleinigkeit essen. Dafür mussten wir unser Hotel nicht mal verlassen, denn der Kaiserhof verfügt über zwei Restaurants. Ein mal das Gabriel’s und das Sterne-Restaurant „Gourmet 1895“. Das „Gourmet 1985“ ist derzeit das einzige Sterne-Restaurant in Münster und man sollte besser 48 Stunden vorher reservieren. 😉 Wir entschieden uns für das Gabriel`s, welches überwiegend klassische Gerichte mit hohem Niveau anbot und genossen einen kleinen Snack.

Restaurant Gabriel`s im Kaiserhof

Restaurant Gabriel`s im Kaiserhof

Nach der kleinen Stärkung statteten wir dem Wellness-Bereich im Hotel einen Besuch ab. Schließlich war ich neugierig auf den Spa-Bereich und wir wollten den Gutschein für ein Whirlwannenbad einlösen. Der Spa-Bereich ist sehr schön gestaltet, tolle Ausstattung und ein harmonisches Lichtkonzept. Die 500qm große Wellness-Oase entspannen verfügt über schöne Lounge & Ruhebereiche, verschiedene Saunen, Whirlwannen, Elebnisduschen, Fußbäder, ein Kosmetikstudio sowie einen Fitnessbereich. Dazu können kosmetische Anwendungen und Massagen gebucht werden. Leider dürfen in dem Bereich leider keine Fotos gemacht werden, aber auf der hier könnt ihr euch einen Eindruck vom Beauty- und Wellness-Bereich im Hotel verschaffen. Nach dem Spa ließen wir den Tag mit einem leckeren Cocktail an der Bar vom  Barachiel´s ausklingen.

Tag 2 in Münster

Da wir viel vorhatten, standen wir früh auf. Ausgeruht machten wir uns auf den Weg zum Frühstücksbuffet, das bereits ab 6.30 Uhr bereit steht. Das Frühstücksbuffet war sehr gut, es bot viel Auswahl und es wurde immer wieder nachgelegt. Nachdem wir unsere zweite Tasse Kaffee ausgetrunken hatten, machen wir uns auf den Weg, um die Innenstadt zu erkunden. Schließlich hat Münster so einiges zu bieten und außerdem wollten wir um 11 Uhr an der Stadtführung in Münster teilnehmen, mehr über den St.-Paulus-Dom und die Entstehung Münsters zu erfahren. Das Auto konnten wir stehen lassen, denn bis in die Altstadt sind es nur wenige Gehminuten.

Nach der Stadtführung, die übrigens sehr interessant und aufschlussreich war, machten wir uns auf den Weg in Richtung Zoo. Ich habe ja eine Vorliebe für Zoos und möchte, sofern die Zeit es zulässt, jeden größeren Zoo besuchen. Den Allwetter Zoo in Münster kannte ich aus dem Fernsehen und freute mich schon sehr auf den Besuch. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, aber wir ließen uns die Stimmung davon nicht vermiesen. Besonderes Highlight war das Kegelrobbentraining mit Fütterung und der Pinguinmarsch. 🙂 Wir haben auch ein paar Fotos gemacht, da man jedoch nicht einfach so Fotos von Zoos ins Netz stellt, bleibt euch wohl nichts anderes übrig, als den Zoo selbst zu besuchen. 😀 Das war ein sehr schöner und ereignisreicher Tag und wir fielen am Abend müde, aber glücklich ins Bett.

Tag 3 – Die Heimreise

Nach dem Frühstück packten wir unsere Sachen und checkten aus dem Hotel aus. Der Aufenthalt im Vier-Sterne-Superior Hotel Kaiserhof hat uns sehr gut gefallen. Der Service war ausgezeichnet und das Personal super nett. Wir waren sehr zufrieden und würde das nächste Mal wieder dort übernachten. Bevor wir unsere Heimreise antraten, unternahmen wir noch einen Besuch in den Botanischen Garten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Es handelt sich dabei um einen wissenschaftlichen Garten mit See, Spazierwegen und Gewächshäusern, der kostenfrei für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Gartenlandschaft ist traumhaft – Ich kann den Besuch im Botanischen Garten nur empfehlen. Nach unserem Besuch traten wir die Heimreise an, denn immerhin lagen noch 330 Kilometer bzw. gute 3 Stunden Autofahrt vor uns. Wir verbrachen jedenfalls einen wunderbaren Kurzurlaub in einer reizvollen Stadt und einem gemütlichen 4-Sterne-Hotel.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge