Jalousien – Flexibler Hitzeschutz fürs Fenster

Der Sommer naht und was bin ich froh nicht mehr ganz oben oder wie früher im Dachgeschoss zu wohnen. 😉 Bei sommerlichen Temperaturen heizen sich die Räume so dermaßen schnell auf, dass man das Gefühl hat, in einem Backofen zu wohnen. Ohne Ventilator war es nicht mehr auszuhalten, denn gerade in Dachgeschosswohnungen entsteht so ein wirklich unangenehmes Raumklima. 

plissee-im-bueroDoch auch in den unteren Stockwerken kann es im Hochsommer, trotz Raff- & Faltrollos an den Fenstern recht warm werden, wenn die Sonne dauerhaft in die Räume scheint. Als geeigneter Schutz vor Sonne und zu viel Hitze eignen sich in diesen Fällen diverse Sonnenschutzprodukte und damit meine ich nicht die Sonnencreme. 😉 Ideal sind natürlich Außenjalousien. Wer die an seinen Fenstern hat, muss sich um die Sonne keine Gedanken machen. Außen montiert lassen sie die Hitze erst gar nicht herein und die Räume heizen sich so weitaus weniger auf. Doch gerade Mietwohnungen verfügen in der Regel nicht über Außenjalousien und das Problem ist, dass man die nicht einfach mal so anbauen kann. Erstens sind sie recht teuer und zweitens hat der Vermieter auch noch ein Wörtchen mitzureden. 😉

Jalousien für Sicht- und Sonnenschutz

Ungeachtet dessen ergeben sich auch auf der Innenseite des Fensters verschiedene Möglichkeiten für den effektiven Hitzeschutz. So kann hier beispielsweise auf ein maßgefertigte Jalousien aus Aluminium zurückgegriffen werden. Diese finden besonders gerne Verwendung, da sie sich genau an die Fenstergröße anpassen lassen. Sie haben außerdem den Vorteil, dass sie die einfallender Sonnenstrahlen besser reflektieren. Durch die wirksame Rückstrahlung können die Räumlichkeiten besser vor Hitze geschützt und angenehm kühl gehalten werden. Obendrein sind Jalousien sehr vielseitig nutzbar. Anders, als herkömmliche Rollos, können sie je nach Bedarf viel Licht in den Raum lassen oder ihn komplett verdunkeln. Mit Hilfe der Lamellen kann man genau einstellen, wie viel Sonnenlicht in den Raum fallen darf. Zudem lässt der unterschiedliche Neigungswinkel entweder mehr, oder weniger Licht in den Raum. Das findige Prinzip der verstellbaren Lamellen schützt auch vor neugieren Blicken und sorgt so für mehr Privatsphäre.

Die Montage der Jalousien aus Aluminium ist recht einfach. Sie können sowohl in oder vor der Fensternische befestigt werden. Wer kein Loch in die Wand bohren will, kann die Jalousien auch direkt mit Klemmträgern auf dem Fensterflügel befestigen. So kann man sie jederzeit wieder ohne Probleme abnehmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar