Produkttests

Künstliche Fingernägel zum Aufkleben

Meine Fingernägel sind etwas zu kurz und nicht sehr schön. :worried: Da musste Abhilfe her! Torsten machte mir den Vorschlag, es doch mal mit künstlichen Nägeln, zum Aufkleben auf die Naturnägel, zu probieren. Dann würden meine Nägel auch wieder etwas schöner aussehen.Falls sich jetzt einer von euch die Frage stellt, warum ich nicht ins Nagelstudio gehe und mir schicke Nägel mit Gel etc, machen lasse. Das ist mir zu teuer und zu aufwendig. Ich will nur etwas für den Übergang, bis meine Nägel wieder lang sind. ;)

In fast allen Drogeriemärkten findet man künstliche Fingernägel zum Aufkleben. Ich habe meine von der Firma „Broadway Nails“, allerdings aus der Drogerieabteilung von Kaufland, da wir sowieso gerade Einkaufen waren.

Die Packung enthält 24 Kunstnägel, 1 Minifeile, Gelklebstoff und 2 Manikürestäbchen. Der Preis beträgt 10,95 Euro.

Diese Fingernägel bestehen aus einem Kunststoff und werden komplett über den natürlichen Fingernagel geklebt.  Bei dem verwendeten Klebstoff handelt es sich um einen Cyanacrylatklebstoff, also einen Sekundenkleber, daher sollte die Positionierung des Kunstnagels gleich sitzen.

Ich hatte keine Probleme beim Aufkleben der Nägel. Dank der Applikationshilfe zum Festhalten der Nägel, ist die Handhabung sehr einfach. Zuerst mussten die Naturnägel gereinigt und von Lackresten befreit werden. Dann suchte ich mir für jeden Nagel die  passende Größe aus. Ich trug etwas Klebstoff auf meinen Naturnagel und den Kunstnagel auf, dann presste ich vorsichtig den Kunstnagel auf meinen Fingernagel und hielt das Ganze ca. 30 Sek. lang gedrückt. Fertig, der Nagel klebt. :) Nach ein paar fertigen Nägeln, ging es schon leichter und auch schneller.

Da diese künstlichen Fingernägel leider nicht nur für mich, sondern für die breite Masse hergestellt worden sind, müssen sie nach dem Aufkleben noch etwas in Form geschliffen werden, damit es dann auch wirklich schön und natürlich aussieht. Mir waren sie etwas zu lang, auch wenn es bereits kurze Nägel waren.

Das Vorherbild, erspare ich euch lieber. ;)

Auf der Verpackung steht der Hinweis, die künstlichen Fingernägel nicht länger als 7 Tage zu tragen. Ich war erst einmal skeptisch, ob sie überhaupt so lange halten würden.

Fazit

Drei, der zehn Kunstnägel, haben volle 7 Tage gehalten. Die restlichen 7 Nägel musste ich zwischendurch nachkleben. Der erste Nagel ging mir beim Duschen ab, Nummer zwei beim Abwaschen usw. Ich bin auch aus Versehen irgendwo hängen geblieben, was bei einem echten  Nagel bestimmt sehr weh getan hätte, ;) aber glücklicherweise hatte ich keine Schmerzen als der künstliche Nagel abging.

Nach den 7 Tagen, habe ich die Nägel wieder komplett entfernt. Ist wohl auch besser so, denn meine richtigen Fingernägel wurden ziemlich angegriffen und doch etwas durch den Kleber beschädigt. :( Daher sind solche Fingernägel zum Aufkleben absolut nicht für den dauerhaften Einsatz geeignet.

Die künstlichen Fingernägeln zum Aufkleben sind die preisgünstigste, einfachste und schnellste Methode. Benötigt man mal schnell schöne Fingernägel, zum Beispiel für eine Hochzeit, einen Hochzeitstag oder eine andere besondere Gelegenheit, dann sind sie eine sehr gute Wahl. Ich wollte es einfach gern einmal ausprobieren ;)

Hinweis: Bei falscher Anwendung, besonders wenn man die Nägel über einen längeren Zeitraum trägt, können sich in den Hohlstellen im Klebstoffbett Pilze bilden. Deswegen sollten die natürlichen Fingernägel, vor dem Bekleben mit den Kunstnägeln gründlich gereinigt werden!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

22 Kommentare

  • Antworten Janina 30. September 2010 at 19:09

    Wow! Also ich hätte jetzt nicht gedacht, dass die Nägel so gut aussehen werden! Ich selber habe mir die Nägel schon mal im professionellen Nagelstudio und bei meiner Schwägerin machen lassen, die das auch ziemlich gut drauf hat! Aber mir selber würde ich es nicht machen. Deswegen erstmal Hut ab für den Versuch! Und wie gesagt, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Und deine Hand ist auch sehr schön ;)

    • Antworten Susi 30. September 2010 at 20:43

      Danke für das Kompliment! :zwinker:

      Ja, ich war auch überrascht, denn ich hatte vor knapp 8 Jahren schon mal künstliche Nägel probiert und das sah bei weitem nicht so schön aus.

  • Antworten yvonne 30. September 2010 at 19:57

    vor einiger zeit, habe ich diese dinger auch mal ausprobiert. ich hatte diese nägel überall kleben unr nicht da wo sie hin sollten. ich halte von diesen dingern nix. wenn man nicht so tolle nägel hat (ich leider auch nicht wegen der arbeit) sollte man das hin nehmen oder zu so einer nagel frau gehen. aber die billig dinger sind nur schitte

    • Antworten Susi 30. September 2010 at 20:48

      Naja, billig sind die Nägel mit 10,95 Euro nicht gerade. Es gibt noch günstigere, aber die sehen nicht so schön aus. :(

      Ich kann dich aber gut verstehen, wenn die Nägel nicht mehr da sitzen wo sie sollten. ;-)

  • Antworten Nicole* 30. September 2010 at 19:36

    Also ich hätte auch nicht gedacht, dass die Self-made-Nägel so gut aussehen :yes: Ich bin 10 Jahre lang ins Nagelstudio gegangen und hab mir die Nägel mit Gel machen lassen. Allerdings handelte es sich um meine eigenen, die ich nur habe verstärken lassen. Die letzten Jahre auch immer mit French. Ich fand es toll und habe es geliebt. Aber als ich den Liebsten kennen lernte, da fragte er mich, ob ich es nicht mal ohne versuchen wollte, er würde das natürlicher und schöner finden. Schweren Herzens hab ich es versucht… und… ich bin dabei geblieben! Ich habe seit 2 Jahren kein Gel mehr auf den Nägeln. Es hat natürlich gedauert, bis sie wieder fest genug waren und nicht dauernd abbrachen. Aber mittlerweile trage ich sie wieder relativ lang, kürze sie aber auch ab und zu mal. Und das sogar gerne. Denn ich finde mittlerweile auch, das kürzere Nägel irgendwie gepflegter aussehen. Ach ja, und Nagellack hab ich wieder für mich entdeckt :D
    Dann hoffe ich mal, dass Du an deinen eigenen Nägeln auch wieder Freude hast bzw. findest :wink:

    • Antworten Susi 30. September 2010 at 21:02

      Ich finde das Toll, dass du deine Nägel in „Natura“ lässt bzw. nur lackierst und pflegst. Ist ja heutzutage schon selten. :yes:

      Ich hatte noch nie Gel auf den Nägeln und werde ich auch nie. :) Mein Schatz ist da derselben Meinung wie dein Liebster (und wahrscheinlich viele andere Männer :-P ). Er mag diese Art von Fingernägeln nicht :huch: und möchte, dass ich meine Nägel natürlich schön und kurz halte. Ich natürlich auch.

      Ich muss jetzt nur warten, dass meine Nägel lang genug werden damit ich auch endlich Nagellack drauf machen kann. :like: Seit einiger Zeit hab ich da richtig Lust drauf :D

  • Antworten Chaosweib 30. September 2010 at 23:33

    Also, erstmal sehen die an Deiner Hand wirklich gut aus. Dafür, dass sie falsch sind, wirklich schön. Zum Zweiten, ich mag keine künstlichen Nägel und hatte auch noch nie welche. Ich trage meine Nägel gerne lang, aber leider bricht der ein oder andere beim Arbeiten schon mal ab.

    Tastaturtechnisch sind kürzere Nägel aber auch vorteilhafter. Geld fürs Nagelstudio würde ich nur dann ausgeben, wenn morgen elite anrufen und mir einen Modeljob anbieten würde. Aber auch nur dann, wenn bei mir gerade ein Nagel abgebrochen ist. :D

    • Antworten Susi 1. Oktober 2010 at 13:03

      Danke Jutta!

      Schön, das auch du Naturnägel magst und was die Tastatur angeht, muss ich dir auch zustimmen! :D

      Alleine schon im Haushalt droht Gefahr für unsere Fingernägel… :D

  • Antworten Kerstin 30. September 2010 at 23:40

    Hm, wenn da nach 7 Tagen nur noch 3 von 10 dran sind und das Abreißen nicht wehtat, dann sind die Nägel meiner Meinung nach qualitativ nicht so toll.
    Als ich mal welche von Fingrs hatte (7 oder 8 Jahre her) hat es sau weh getan, als ich hängen blieb. ô.o Eben weil der Kleber so bombenfest war.

    Allerdings habe ich das nur einmal gemacht, da ich festgestellt habe, dass es die Nägel kaputt macht und die danach noch schlechter wachsen.
    4 Montate lang war ich dann im Nagelstudio und hab sie mit Gel machen lassen, bis ich feststellte, dass ich das ebenfalls nicht brauche.
    Denn wenn ich meine Nägel einfach wachsen lasse, ohne irgendwas zu kürzen, passiert sowas
    (Der Link führt nur zu meinem Blog, hab nur tinyurl eingesetzt, da es sonst zu lang wär) Der Lack war nur für bloggikative-Vorzeig-Zwecke drauf, aber man sieht ja, wie lang die Nägel sind.
    Im Moment trage ich sie kürzer, aber immer noch länger als die künstlichen, die du drauf hattest, weil ich meine Nägel gerne lackiere (wenn ich ma frei hab, denn Arbeit und Nagellack ist no-go wegen offenen Lebensmitteln) und ich finde, dass das auf zu langen Nägeln aussieht, als wären diese aufgeklebt ^^

    • Antworten Susi 1. Oktober 2010 at 12:51

      Naja, ich habe die dann wieder dran geklebt, ich konnte das ja nicht so lassen. Die hielten dann auch etwas länger. Meine Nägel sind jetzt auch etwas angegriffen, daher lass ich das mit den künstlichen Fingernägeln erstmal.

      Zu dem Bild: Diese Fingernägel sind ganz schön lang :-o bzw. mir wäre das zu lang. Aber die Farben sind toll! :D

  • Antworten Nila 1. Oktober 2010 at 07:40

    Hmm, ich hatte so eine Kunstnagelaktion auch schon ein paar Mal hinter mir. Nur, dass diese Dinger nie richtig gehalten haben.
    Meist sind sie schon am 2 oder 3 Tag abgesplittert, bzw. vom Nagel runter.
    Nun trage ich meine Nägel in einer „Halblänge“. Das klappt ganz gut.

  • Antworten Vorstadtprinzessin 1. Oktober 2010 at 11:40

    ohhh die Dinger hab ich vor Jahren auch mal ausprobiert! Nun mache ich sie mir aber mit gel…und das auch selber! Hab mir ein Starterset bei ebay ersteigert und mach nun meiner besten Freundin und mir immer die Nägel. Die halten wenigstens 3 Wochen und man muss nie Angst haben, das einem auf einmal ein nagel abfällt. Mittlerweile sind es sogar meine echten die ich einfach nur durch Gel verdicke sodass sie auch halten.

    • Antworten Susi 1. Oktober 2010 at 12:59

      Du machst das selber?! Interessant! Ich dachte immer, man bekommt das Daheim nicht so gut hin wie im Nagelstudio.

      Ich werds mir auf jeden Fall merken, falls das mit meinen Nägeln nichts mehr wird. :D

  • Antworten Lena 2. Oktober 2010 at 20:55

    Also ich halte von diesen Selbstaufklebnägeln garnix, weil sie eben dem Nagel nur schaden und man meint es geht so easy, kann aber so viel falsch machen. Ich selbst mache gelnägel, bin aber professionelle Naildesignerin, sondern mach nur mir selbst modellagen, also es geht nich darum, dass ich angst um mein geld habe oder so*g*
    Trotzdem halte ich nicht viel davon, da man die Teile aufklebt und sie eben für die masse sind, dadurch kann falscher druck auf die nagelplatte entstehen, was dann zu entzündungen, verletzungen bei hängen bleiben oder eben pilzen führen kann.
    Außerdem finde ich die teile auch schweineteuer. 11€ für 7 Tage, wenn man es auf nen Monat hochrechnet ist ne Modellage auch nicht teurer und wenn man 1mal war füllt man eh nurnoch auf, dann ist es auch günstiger.

    Für wirklich einmalige Anlässe ist das ganze ok. Außerdem beim Entfernen bitte UNBEDINGT abfeilen und nicht einfach abreißen. Der Nagel kann dabei stark beschädigt werden bzw. man beschädigt ihn dann aufjedenfall.

    naja achja ich hab momentan auch naturnägel mit rotem nagellack, da ich keien zeit habe mir regelmäßig di emodellage aufzufrischen:)

    lg lena

    • Antworten Susi 2. Oktober 2010 at 21:46

      Hallo Lena,

      Danke für deinen ausführlichen Kommentar und deine Tipps. Du hast Recht, es ist schon teuer wenn man das dauerhaft machen würde. Nur sind diese Nägel dazu auch nicht gedacht. :)

  • Antworten Lena 2. Oktober 2010 at 20:57

    muss :wink: mich korrigieren, bin KEINE professionelle naildesignerin

  • Antworten Naildesign 9. August 2011 at 09:04

    Hallo Susi,

    sehr interessanter Bericht. Wir sind ein Onlineshop für künstliche Nägel und finden solche Erfahrungen sehr wichtig. Die Haltbarkeit von aufgeklebten Nägeln ist nicht so lang. Die Trägerin der Nägel muss sich erst an die künstlichen Näghel gewöhnen. In dieser Zeit kommt es oft zu Verlusten dieser. Die künstlichen Nägel sind auch nur für eine kurze Dauer gedacht. z.B. für einen wichtigen Termin oder eine Veranstaltung. Das sollte man wissen. Seit kurzem gibt es auch Nagellack Schablonen die nur auf den Nagel geklebt werden. Das geht noch schneller und man setzt den Nagel nicht wieder mit Kleber in Verbindung.
    Diese sind bei uns zu bekommen. Einfach mal reinschauen.
    Gruß aus Berlin
    Riccardo

  • Antworten anne 10. Dezember 2012 at 18:29

    wie gehen die denn ab, wenn man keine lust mehr auf die hat?

  • Antworten Sandra 13. Juni 2013 at 15:33

    ich brauche fingernägel zum aufkleben aber ohne kleber wenn es geht also die selbstklebenden für kinder mit 12 jahre

  • Antworten vievien 6. Dezember 2014 at 20:45

    Ich werde es gleich ausprobieren :D
    Danke!!!

  • Antworten Anna Vogt 16. Januar 2015 at 10:21

    Ja, also mit dem ankleben und abgehen und wehtun, das ist aua.
    Ich hätte gerne einen wasserlöslichen Kleber, der sich beim Händewaschen
    auflöst und den Kunstnagel freigibt. Ich mag sehr lange Nägel. So für eine Nacht.
    Hast Du eine Idee?

  • Antworten Helmut 19. Dezember 2016 at 16:12

    Hat jemand mal gehört, daß in Österreich ( Vorarlberger Drogerie in Bregenz) Mädchen mit 17 Jahren Fingernägel zum aufkleben nicht erwerben darf.
    Ich bin 75 Jahre alt und habe das aber noch nie gehört.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    :) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen