Blogparade – Onlineshopper oder Offlineshopper?

Bild: © Bloomua - photodune.net

Bild: © Bloomua – photodune.net

Bei Alexander im Blog auf internetblogger.de läuft derzeit eine Blogparade zum Thema „Onlineshopper oder Offlineshopper?“ Ich finde, das ist ein recht interessantes Thema und habe beschlossen, mich nach langer Zeit mal wieder an einer Blogparade zu beteiligen. Die Blogparade läuft 8 Wochen ist am 22.01.2014 gestartet. Ihr könnt euch gerne beteiligen, je mehr mitmachen, desto aufschlussreicher das Ergebnis. 🙂

 

Für die Blogparade hat Alexander ein paar Leitfragen gestellt, die ich jetzt beantworte:

Bist du ein Onlineshopper oder eher ein Offlineshopper?

In erster Linie bin ich beides! Ich kaufe sowohl online als auch offline ein. Das hängt auch davon ab, was ich kaufe. Lebensmittel, Drogerieartikel, Schuhe und Bekleidung kaufe ich lieber offline. Während ich Technik, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte, Hamsterfutter etc. lieber online kaufe. Auch Reisen buche ich lieber online. 😉

Wo siehst du Vorteile und Nachteile in den beiden Arten des Shoppings?

Vorteile Online Shopping:

  • Man kann jeden Tag – Rund um die Uhr einkaufen
  • Größere Auswahl – Die Angebotsvielfalt ist riesig, da kann kein Ladengeschäft mithalten
  • Preisvergleich ist im Internet viel einfacher, oftmals sind die Preise auch etwas günstiger
  • Ich muss nicht extra raus und kann bequem auf meiner Couch sitzen bleiben
  • Gerade in der Weihnachtszeit ein riesen Vorteil – Keine lästige Parkplatzsuche, kein Gedrängel und keinen langen Schlangen an der Kasse
  • Je nachdem wo man bestellt, ist das Ware bereits am nächsten Werktag da
  • Einfachere Rückgabe, dank dem Widerrufsrecht

Vorteile Offline Shopping:

  • Man kann die Ware direkt in Augenschein nehmen und ausprobieren – bzw. Kleidung vorher anprobieren
  • Schöneres Shoppinggefühl bzw. Shoppingerlebnis, ganz besonders wenn man zu zweit ist
  • Keine Versandkosten, keine langen Lieferzeiten, keinen Mindestbestellwert

Welche Verkaufsplattformen nutzt du im Internet?

Unterschiedlich. Nr. 1 sind Otto und Amazon. Hier gibt es das größte Angebot und die besten Preise. Ansonsten nutze ich noch Ebay, Mein Paket, diverse Versandapotheken und einzelne Händler wie beispielsweise Rodipet oder Zero.

Hast du auch schon mal schlechte Erfahrungen mit Bestellungen aus dem Internet gemacht?

Zum Glück eher weniger. Wir hatten mal Probleme mit Neckermann und einer Möbelbestellung, deren Lieferzeit immer länger wurde. Nach etlichen Mails und Telefonaten, kam die Ware dann noch.

Was war das teuerste und größte Produkt, was du je im Internet geordert hast?

Ich glaube das ist unsere Kühl-Gefrier-Kombination gewesen oder unsere Essgruppe – Ein wunderschöner Tisch samt Stühle aus massiven Akazienholz. Normalerweise kaufe ich Möbel lieber offline, doch diese haben wir leider nicht im Laden bekommen.

Und dein Fazit?

Online-Shopping finde ich gut und mache es auch sehr gerne. Zudem hat es auch Vorteile, wenn mal krank ist oder weniger mobil. Aber dennoch, ich persönlich bummle auch gerne durch die Läden und schaue einfach mal, was es so gibt. Es macht einfach Spaß, man kann unterwegs noch ein Käffchen trinken und einen netten Plausch halten. 🙂 Klamotten kaufe ich generell im Geschäft, schon alleine deshalb, weil ich sie anprobieren muss bzw. möchte. Dasselbe gilt auch für Schuhe.

Wie gesagt, bei einigen Sachen ist es wirklich besser, diese online zu bestellen. Das merken wir besonders in Bereich wie Fotozubehör. Wenn man überhaupt das gewünschte Produkte bekommt, so muss man hier im Fachgeschäft teures Geld für hinlegen, während es im Internet die Sachen viel günstiger gibt. Oder unser Futter und Zubehör für den Hamster, das gibt es zum Beispiel nur online. Das Einkaufen im Internet ist heutzutage eine sichere Sache. Natürlich gibt es auch noch schwarze Schafe, daher nehme ich neue Shop schon mal etwas genauer unter die Lupe und wähle dann gerne eine Zahlungsart wie Lastschrift, die weniger risikoreich ist, da man das Geld zur Not wieder zurück buchen kann. Ich denke im Großen und Ganzen ist es schon recht sicher.

Und, welcher Typ seid ihr – Onlineshopper oder Offlineshopper?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ähnliche Beiträge