vollendet-buch
Lesestoff

Vollendet

Deine Umwandlung ist garantiert schmerzfrei. Jeder Teil deines Körpers lebt weiter. Sagen Sie. Aber wenn jeder Teil von dir am Leben ist. Nur eben in Jemand anderem… Lebst du dann, oder bist du tot?“ … dieser Klappentext hat mich überzeugt, das Buch zu kaufen und ich kann euch vorab schon sagen, ich habe es nicht bereut. :)

Allgemeine Buchinformationen:
Titel: Vollendet
Autor: Neal Shusterman
Verlag: Sauerländer
ISBN: 978-3-411-80992-9
Seitenanzahl: 432 Seiten
Format: Hardcover
Preis: 16,99 €

Die Charta des Lebens

… das menschliche Leben ist von Empfängnis bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein Kind 13 Jahre alt wird, unantastbar.

Im Alter zwischen 13 und 18 Jahren können Eltern ein Kind rückwirkend „abtreiben“…

… unter der Bedingung, dass das Leben des Kindes „streng genommen“ nicht endet.

Um einen langen und erbitterten Krieg zu beenden, wurde die „Charta des Lebens“ verabschiedet. Die Charta beinhaltet das Recht auf Leben, welches allerdings zwischen dem dreizehnten und achtzehnten Lebensjahr, ruht. Die Eltern können sich in dieser Zeit für die nachträgliche Abtreibung entscheiden. Diese Kinder werden jedoch nicht getötet, sondern umgewandelt. Man nennt sie Wandler und sie werden in sogenannte Ernte-Camps geschickt, um dort umgewandelt zu werden. Bei einer Umwandlung werden die Körperteile der Wandler, in andere Menschen transplantiert. Menschen die krank oder mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind, bekommen Teile der Wandler transplantiert. Die Charta garantiert, dass nahezu 100% des Körpers umgewandelt werden. Theoretisch leben die die Wandler weiter…

Connor

Der 16 Jährige Connor ist auf der Suche nach einem Tacker, als er plötzlich drei Tickets für einen Flug auf die Bahamas entdeckt. Drei Flugtickets, eines für seine Mum, eines für seinen Dad und eins seinen Bruder. Sein Ticket fehlt. Er sucht weiter, findet aber stattdessen seine Umwandlungsverfügung, die seine Eltern bereits unterzeichnet haben. Er vertraut sich seiner Freundin Ariana an und schmiedet gemeinsam mit ihr, einen Fluchtplan. Doch Ariana überlegt es sich anders und er versucht, allein zu fliehen…

Risa

Die 15 Jährige Risa ist ein Mündel des Staates und lebt im Waisenhaus. Ihr Verhalten ist vorbildlich, ihre Noten sind in Ordnung und sie spielt sehr gut Piano. Nach einem verpatzten Pianospiel wird sie in das Büro des Rektors gerufen. Dort erfährt sie, dass sie umgewandelt werden soll. Es muss Platz für neue Mündel geschaffen werden und die öffentlichen Mittel reichen für eine weitere Betreuung Risas im Waisenhaus nicht mehr aus.

Zitat: „Veränderung“, schreit Risa auf. „Was meinen sie mit Veränderung? Sterben ist ein bisschen mehr als Veränderung!“

Als der Bus, der Risa zum Ernte-Camp bringt, auf der Autobahn einen Unfall hat, ergreift sie ihre Chance und flieht…

Lev

Lev feiert seinen dreizehnten Geburtstag und damit auch ein Zehntopferfest. Er wuchs in einer streng gläubigen Familie auf. Seine Eltern haben aufgrund ihren Glaubens stets den den zehnten Teil ihrer Habe gespendet. Lev ist das zehnte Kind in der Familie. Seit seiner Geburt wurde er auf die Umwandlung vorbereitet, die ihn in Kürze bevorsteht. Als der Zeitpunkt gekommen ist, wird er mit dem Auto zum Ernte-Camp gebracht. Jedoch müssen Sie aufgrund eines Polizeieinsatzes halten. Ein Junge zieht Lev aus dem Auto und muss als Geisel herhalten. Es gelingt ihm, sich zu befreien und zum Auto zurückzulaufen, die Autotür öffnet sich und der Pastor sagt zu ihm: Lauf, Lev… Lauf so schnell du kannst und er beginnt zu laufen…
Dieses Ereignis auf er Autobahn führt dazu, dass Connor, Risa und Lev aufeinander treffen. Sie flüchten in den Wald, zusammen bilden sie unfreiwillig eine Gemeinschaft, um bis zu ihrem 18. Lebensjahr zu überleben – denn danach dürften sie nicht mehr gewandelt werden. Ihr Weg ist schwierig, voller Gefahren und dann müssen sie sich noch um ein Baby kümmern. Ob sie es schaffen zu überleben?

Rezension

Die Vorstellung ein Kind ab dem 13 Lebensjahr abzutreiben, lässt mich erschaudern. Angeblich wird wird kein Kind getötet, sondern nur umgewandelt, das klingt auch weniger schlimm. Wie praktisch doch diese Möglichkeit für die Eltern ist. Wenn man mit dem Sprössling in der Pubertät nicht mehr klar kommt, kann man ihn umwandeln lassen. Die Kinder werden dem Staat überschrieben und anschließend in ein Ernte-Camp gebracht. Aber niemand weiß wirklich, was genau mit einem passiert. Grusel.

Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr erfährt der Leser über die Umwandlung. Mir taten die Jugendlichen Connor, Risa und Lev wirklich leid, denn ihr Schicksal ist einfach nur schrecklich. Immer wieder taucht die Frage auf: Lebst du dann, oder bist du tot? Fragen mit denen sich Teenagern nicht auseinander setzen sollten bzw. müssen… Die Welt in der sie leben, ist grausam. Was sind das für Eltern, die ihren Kindern so etwas Schreckliches anzutun? Und warum behandelt die Gesellschaft die Wandler wie Schwerverbrecher?

Eine normale Abtreibung wie wir sie kennen, gibt es in der Geschichte nicht. Verzweifelte Mütter legen ihr Babys vor der Haustür anderer ab. Die Gesellschaft hat sich damit abgefunden und solange man dabei nicht erwischt wird, geht das in Ordnung – dieser Akt wird „storchen“ genannt. Von jetzt an, ist der Finder, der neue  „Besitzer“und verantwortlich für das weitere Wohlergehen des Kindes. Eigentlich…

Das Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen habe. Seit langem hat mich kein Buch mehr so beeindruckt.

Vollendet ist für mich eine der besten Dystopien, die ich jemals gelesen habe. Eigentlich dachte ich, die Geschichte endet hier, aber in Kürze erscheint auf Englisch der zweite Band „Unwholly“. Ich hoffe es dauert nicht allzu lange, bis die deutsche Übersetzung vorliegt, denn ich kann es kaum erwarten, weiterzulesen.

Meine Bewertung für dieses Buch 5 von 5 Herzen. :)

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

4 Kommentare

  • Antworten Chaosweib 26. August 2012 at 01:34

    „rückwirkend abtreiben“, wie sich das anhört.
    Habe schon von dem Buch gehört, aber ich weiß noch nicht ob das was für mich ist. Wird es aus diesen drei Perspektiven erzählt?
    Liebe Grüße

    • Antworten Susi 26. August 2012 at 11:04

      Klingt wirklich gruselig… und Ja es wird aus diesen drei Perspektiven erzählt, wobei Connors Erlebnisse dominieren. ;)

  • Antworten Book Haul – Neuzugänge #9 | Chaosweibs Chaos-Blog 24. Januar 2013 at 08:51

    […] ist eine Empfehlung von Susi. Es handelt sich um eine düstere Dystopie von Neal Shusterman. Das Cover ist silber, daher recht […]

  • Antworten Peggy 9. April 2013 at 13:07

    Das Buch liegt seit ca 6 Monaten auf meinem Kindle und ist gerade ziemlich weit nach oben gerutscht. Ich Ich habs aufgrund von einer Leseprobe damals runtergeladen und dann ist es doch ersteinmal in Vergessenheit geraten. Aber jetzt habe gerade habe ich es auf Deiner Mich-Seite entdeckt und mich daran erinnert, dass ich das ja auch noch auf meinem elektronischen SUB habe. :-) Dabei stellte ich fest, dass wir ein paar Gemeinsamkeiten haben: Ich liebe auch Dystopien, Jive Holunder, Twilight und Hunde. :-)

  • Hinterlasse einen Kommentar

    :) :D :-P :like: 8) :huch: :yes: :( :yam: :-| :wink: :evil: :angel: :-o :coffee: :zwinker: :yeah: :muede: :hehe: :twisted: :sly: more »

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

    Schließen